• Menü schließen
  •  
    Hotline 07261 94982-0  |  info@kenngott.de
     
     
    Stufentausch / BelägeContact

    Stufenaustausch leicht gemacht!

    Große Auswahl für ein schönes Wohnambiente

    Ihr Treppe ist im Laufe der Zeit unansehlich geworden und die Treppenstufen sind auf einer Stahlkonstruktion montiert?


    Trittstufen aus Massivholz weisen bei stark beanspruchten Treppen mit der Zeit verschiedene Gebrauchsspuren auf. Dellen, Flecken oder die abgetretene Laufline sind typische Begleiterscheinungen, die oftmals mit Stufenmatten überdeckt werden. Solch ein zusätzlicher Stufenbelag erhöht jedoch das Risiko auf der Treppe zu stürzen.

    Der Gedanke, die Treppe komplett herauszureißen und Ihre Wohnung in eine Baustelle zu verwandeln, ist abschreckend. Ebenso die vermutlich hohen Kosten für eine neue Treppe. Es sind nur Gedanken und Vermutungen - diese Ängste können wir Ihnen nehmen. Selbst der Austausch der Treppenstufen kann für ein komplett neues Wohngefühl sorgen.

    Bei Zweiholm- oder Metallwangentreppe lassen sich die vermackten, stumpf gelaufenen oder zerkratzten Stufen ruck, zuck austauschen. Als Alternative zu Massivholz bietet sich Longlife an. Das innovative Stufenmaterial hat einen natürlichen Touch und steht in neun hochwertigen Designs zur Verfügung, die jeden Wohnraum aufwerten.

    Auch Betonläufe können mit dem Stufenmaterial aufgewertet werden!

     

     

    Mehr Sicherheit: Mit rutschhemmender Oberfläche R9


    Longlife ist resistent gegen Flecken und Haushaltschemikalien, leicht zu reinigen, UV-lichtbeständig, umweltfreundlich und aufgrund der strukturierten und rutschhemmenden Oberfläche mit angenehmer Haptik ebenso ansprechend wie Holz. Da viele alte Massivholzstufen 40 mm stark sind, gibt es Longlife zusätzlich zum 65 Millimeter starken Klassiker ab sofort auch mit ca. 39 mm Stärke – das verringert den Sanierungsaufwand deutlich!


    Der beim Deutschen Patentamt geschützte Stufenaufbau erreicht mehr als die doppelte geforderte Bruchlast und auch die Durchbiegung ist um rund 40 Prozent geringer als der zulässige Grenzwert. Somit sind die Stufen äußerst stabil und wertbeständig, gerade im Vergleich zu Massivholz. Für ein sicheres Gefühl beim täglichen Auf und Ab sorgen darüber hinaus die postgeformte Stufenvorderkante mit einem Radius von fünf Millimetern.

    Unsere Longlife-Materialien für den Stufentausch

     

     

    Asteiche Longlife R9
    Lofteiche Longlife R9
    Eiche Barrique Longlife R9
    Eiche Trendline Longlife R9
    Pinie Nordicline Longlife R9
    Nussbaum Comfort Longlife R9
    Whiteline Longlife R9
    Betonline Longlife R9
    Schieferline Longlife R9

    Die Vorteile der patentierten Longlife-Stufen



    1. Hohe Abrieb-/ Druckfestigkeit
    2. Hohe Resistenz gegen Flecken und Haushaltschemikalien
    3. Leicht zu reinigen
    4. UV-Lichtbeständigkeit
    5. Umweltfreundlich
    6. Strukturierte Oberfläche
    7. Rutschhemmende Oberfläche R9
    8. Postgeformte Sicherheitskante mit einem Radius von 5 mm
      (die Berufsgenossenschaft BGHW empfiehlt 3 – 10 mm)

     

    EN 13329-32: für den gesamten Wohnbereich mit starker Nutzung sowie gewerbliche und öffentliche Betriebe mit normaler Nutzung. Beuth-Verlag GmbH, 10772 Berlin

    Treppensanierung - neue Stufen

    Professionell, schnell und gut


    Die vorhandenen Treppenstufen einer Metalltreppe werden von uns vor dem Austausch vermessen. Dies erfolgt durch wahlweise ein 3D-Laseraufmaß oder das manuelle Anfertigen von Schablonen in Originalgröße.

    Nach Produktion der neuen maßgefertigten Stufen werden diese bei Ihnen montiert. In der Regel dauert die Demontage der alten Stufen und Anbringung der neuen Stufen nur einen Tag.

    Bruchlast

    Geforderte Bruchlast 5 kN (500 kg) in Stufenmitte mit Sicherheitsbeiwerten

    Gemessen ca. 12 kN (1.200 kg)

    Mehr als doppelte Sicherheit

     

    Entsprechend der DIN EN 1991-1-1 beträgt die veränderliche Einwirkung für Treppen und Treppenpodeste in Wohn- und Aufenthaltsräumen 2,0 kN

    Durchbiegung

    Nach der europäisch technischen Zulassungsleitlinie (ETAG 008) ist die Durchbiegung auf l/200 begrenzt. Bei der gewählten Stützweite von einem Meter ergibt sich eine maximale zulässige Durchbiegung von 5 mm.

     

    Wirkung der Durchbiegungsanforderung in der Praxis

    Entsprechend der DIN EN 1991-1-1 beträgt die veränderliche Einwirkung für Treppen und Treppenpodeste in Wohn- und Aufenthaltsräumen 2,0 kN

    Postgeformte Sicherheitskante

    3-schichtiger Aufbau für Steifigkeit

    Anleimer für Sicherheitsradius

     

    Nach Untersuchung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sollte der Radius an der Stufenvorderkante im Bereich zwischen 2-10 mm liegen.

     

    Die KENNGOTT-Longlife-Stufen sind beim Deutschen Patentamt gebrauchsmusterrechtlich geschützt.